Bekleidung und Ausrüstung Wattwanderer

Tipps für Wattwanderer / Bekleidung und Ausrüstung zum Wattwandern

Praktische Tipps von Kopf bis Fuß für die perfekte Wattwanderung

Ich werde oft gefragt, welche Bekleidung man denn am besten auf einer Wattwanderung anziehen und mitnehmen soll. Außerdem ist die häufigste Frage wohl die nach den geeigneten Schuhen und ob man in Gummistiefel laufen kann.

Damit eure Wattwanderung auch in schöner Erinnerung bleibt und keine Probleme mit der Bekleidung auftreten, habe ich für euch diese praktischen Tipps für eure Wattwanderung mit mir zusammengestellt.

Schuhe zum Wattwandern 

Unbedingt solltet ihr eure Füße vor Schnittverletzungen durch Muscheln schützen! Besonders die Sandklaffmuscheln (stecken nach dem Sterben im Wattboden und schauen halb heraus) und die pazifischen Austern haben sehr scharfe Kanten und können die Füße schmerzhaft verletzen. Optimal geeignet sind Neoprenschuhe (Surfschuhe) und knöchelhohe Leinenschuhe, diese schließen auch oben eng an und füllen sich deswegen nicht mit Sand und Schlick.

Badeschuhe, Sandalen, Wanderschuhe, Stiefel, usw. – alles ist zum Wattwandern völlig ungeeignet, manches davon ist schon nach wenigen Schritten im Watt verschwunden!

Schuhe – meine Empfehlungen für die Baltrum Wattwanderung: 

2 Paar dicke enganliegende Socken übereinander. Bitte beachtet das die Socken auch noch eng anliegen müssen, wenn sie schon nass sind. Die sogenannten Beachies (Socken mit Sohle) sind für die Baltrum Tour bestens geeignet.

Gummistiefel: 

Sind Gummistiefel zum Wattwandern geeignet? Nein, nicht unbedingt. Manchmal saugen sie sich richtig im Schlick fest und der Wattwanderer steht plötzlich daneben. In den Prielen laufen sie eh meist voll.

Bei den Winterwattwanderungen solltet ihr natürlich mit Gummistiefeln wandern, sonst ist es einfach zu kalt. Die Wattwanderung kann ich aber nur bei optimalen und sehr niedrigen Wasserständen anbieten (Die aktuellen Wasserstände entnehme ich vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie) Zudem sollte ihr eure Füße in einen wasserabweisenden Beutel stecken, damit diese trocken bleiben.

Also, Gummistiefel sind im Frühjahr, Sommer und Herbst nicht nötig, im Winter aber empfehlenswert.

Sonnenschutz: 

Die Sonnenstrahlung ist im Wattenmeer besonders intensiv und wird durch die Reflexion der Wattoberfläche noch verstärkt. Schützen Sie unbedingt ihre Haut mit einer Sonnenschutzcreme vor einem Sonnenbrand. Ebenfalls solltet eine Kopfbedeckung tragen damit ihr geschützt seid. Es weht im Wattenmeer fast immer ein kühlender Wind, einerseits angenehm, aber man merkt dadurch oft nicht, dass die Haut zu viel Sonne abbekommt. Besonders bei Kindern sollte man auf guten Sonnenschutz achten.

Bekleidung zum Wattwandern

Shorts die schnell trocknen 

In den Prielen, die wir beim Wattwandern auf dem Weg zur Insel durchqueren müssen, kann es mal sein, dass das Wasser (windbedingt durch Wellenschlag) höher als knietief steht. Dann ist es gut, wenn ihr möglichst schnelltrocknende Shorts tragt. Lange Jeanshosen sind absolut ungeeignet, einmal lassen sie sich nicht bis zum Oberschenkel hochkrempeln und wenn sie nass werden, scheuern sie stark und die Beine werden wund.

Ist das Wasser in den Prielen Bauchnabeltief, wird meine Wattwanderung aus Sicherheitsgründen abgesagt und auf einen evtl. Ersatztermin verschoben.

Oberbekleidung

Auch wenn es ein noch so schöner Sommertag ist, solltet ihr beim Wandern immer ein warmes Kleidungsstück mit dabei haben! Schnell kann hier das Wetter umschlagen und es wird dann ganz plötzlich richtig kühl. Eine Windjacke, ein warmer Pullover und auch eine Regenjacke gehört bei wechselhaftem Wetter mit in den Rucksack.

Ersatzbekleidung

Kann niemals schaden! Zum einen ist eure Bekleidung nass geworden, zum anderen habt ihr auch Schlick abbekommen und der hat eure Bekleidung schmutzig gemacht. Darum solltet ihr immer Ersatzkleidung für den Inselaufenthalt mitnehmen, auch Sandalen oder Schuhe werden auf der Insel gebraucht.

Rucksack
Zum Wattwandern ist ein kleiner Rucksack immer zu empfehlen. Bitte denkt daran, dass kein Rucksack regendicht ist! Am besten, packt ihr eure Ersatzkleidung zuerst in eine Plastiktüte und verstaut es dann im Rucksack. Auch ist es sinnvoll euer Handy, Fotoapparat usw. in eine Plastiktüte zu verpacken, technische Geräte sind leider alle Salzwasserunverträglich.
Sehr wichtig!!! Nehmt bitte immer zur Wattwanderung Trinken und eine Kleinigkeit zu Essen mit. Wir sind 3 Stunden im Wattenmeer unterwegs und finden auf dem Weg leider keine „Wattoase“.

Ausrüstung Hund

Hunde wandern ganz einfach zur Insel Baltrum. Von Natur aus haben sie eine festere Sohle, als wir Menschen. Daher benötigen Hunde keinen Pfotenschutz. Eine alte lange Schleppleine, Wasser, Wassernapf und Leckerlies solltet ihr mitnehmen.

Ihr habt noch Fragen? Dann schreibt mir gerne.

Viele Grüße

Eure Wattführerin Jessica